Akkreditierung

 

Akkredi… wie bitte? – Was ist eine Akkreditierung und warum ist sie so wichtig für mich?

"Sie suchen nach der richtigen Ausbildung oder dem passenden Studium und wissen nicht genau wo Sie an der richtigen Adresse sind? Sie sind sich unsicher welche Bildungsinstitution anerkannt ist?
Eine Akkreditierung bietet die optimale Möglichkeit nicht nur aufhand des Studienbereiches und den Ortswünschen eine Wahl zu treffen, sondern auch sicherzustellen, dass der gewählte Bildungsweg anerkannt ist. Eine Akkreditierung bietet also die Sicherung der Qualität von Institutionen und Studiengängen. Häufig ist eine gute Akkreditierung auch mit zusätzlichen finanziellen Mitteln verbunden, durch die die Lehre stetig verbessert werden kann.

Akkreditierung – warum?

Die Bildungspolitik ist oftmals nicht national einheitlich geregelt und somit können die Anforderungen an Bildungsinstitutionen im In- und Ausland drastisch variieren. Um eine zuverlässige Basis zu schaffen und BewerberInnen die Qualität der Hochschule und des Studiums klar zu präsentieren, gibt es einige hochwertige Akkreditierungen, auf die man bei der Wahl seiner Hochschule nicht verzichten sollte. Sollte man beispielsweise ein Bachelor- oder Masterstudium an einer nicht akkreditierten Institution absolviert haben, so kann es problematisch werden an einer anderen akkreditierten Hochschule seinen Master oder eine Promotion zu absolvieren. Um diesen Hindernissen aus dem Weg zu gehen, lohnt es sich durchaus seine Wunschhochschulen auf eine Akkreditierung hin zu überprüfen.

Welche Formen der Akkreditierung gibt es?

Allgemein unterscheidet man zwischen der Akkreditierung von einen Studiengängen (auch: Programmakkreditierung) und der Akkreditierung von sogenannten hochschulinternen Qualitätssicherungssystemen (auch: Systemakkreditierung). Bei der Programmakkreditierung handelt es sich um einzelne Studiengänge, die durch ein Akkreditierungsverfahren geprüft wurden. Bei der Systemakkreditierung wird hingegen ein hochschulinternes System geprüft, damit die Hochschule selbst dann die Akkreditierung der eigenen Studiengänge vornehmen kann.

Wer akkreditiert?

In der Regel gibt es Agenturen, die die Programm- bzw. Systemakkreditierung durchführen. Selbstverständlich müssen diese Agenturen aber ebenfalls ausgiebig geprüft und begutachtet werden, damit ein einheitlicher Qualitätsstandard gewährleistet ist. Die Agenturen werden in einem längeren Verfahren vom Akkreditierungsrat und zusätzlichen Gutachtergruppen (Studierende, Wissenschaft, Berufspraxis, Internationales) genauestens unter die Lupe genommen und vorausgesetzt die Richtlinien sind für erfüllt befunden worden, erhalten die Agenturen die Akkreditierung für eine begrenzte Dauer, in der Regel von etwa 5 Jahren. Die zeitliche Begrenzung stellt sicher, dass die Qualitätsstandards langfristig erhalten bleiben.

Wo kann ich herausfinden welche Akkreditierung meine Wunsch-Institution besitzt?

Selbstverständlich kann man sich auf den Websites der jeweiligen Institution erkundigen und einzelne Anfragen stellen, was jedoch äußerst zeitaufwendig sein kann, insbesondere wenn man am Anfang der Suche steht. Ein paar Websites bieten hier gute Datenbanken, in denen man nach Studiengängen oder Institutionen suchen und die Suche ggfs. auch filtern kann. Die folgenden Seiten empfehlen sich für die Überprüfung der Wunsch-Institution:

  • Akkreditierungsrat – Stiftung zur Akkreditierung von Studiengängen in Deutschland
  • Anabin – Das Infoportal zu ausländischen Bildungsabschlüssen
  • AACSB – Für Interessenten von wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen kann es wichtig sein einen AACSB (Association to Advance Collegiate Schools of Business) akkreditierten Studiengang zu belegen