Geld vom Staat fuers StudiumStudienfinanzierung durch BAföG

Ein Studium ist nicht nur zeitintensiv es ist auch für viele Studenten eine hohe finanzielle Belastung. Denn du musst ja nicht nur die Kosten fürs Studium, wie Bücher und Lehrmaterialen, Studiengebühren und Studentenbeiträge stemmen, es kommen meistens noch Kosten für Wohnen, Essen und Leben generell hinzu. Da können die monatlich nötigen Beträge schnell zu hoch werden um sie allein zu finanzieren.

Das ist zwar ein Problem, aber für jedes Problem gibt es auch eine Lösung! Deine Lösung für das finanzielle Problem könnte zum Beispiel BAföG sein.

BAföG ist die Abkürzung für das BundesAusbildungsFörderungsGesetz und ist von der Deutschen Bundesregierung als Förderung für Studenten und Schüler initiiert. Somit wird auch Kindern aus Einkommensschwachen Familien die Chance auf adäquate Bildung gegeben.

Dennoch wird BAföG nicht automatisch jedem Studenten gewährt. Wenn du finanzielle Unterstützung vom Staat möchtest, musst du in jedem Fall ein Antragsformular ausfüllen. Dieses wird dann geprüft und du erhältst einen Bescheid darüber ob du BAföG erhältst und wenn ja, wie viel du bekommst. Denn die Höhe der monatlichen finanziellen Unterstützung hängt von vielen Faktoren ab. Wie z.B. der Studienrichtung, dem Einkommen der Eltern, die Anzahl der Geschwister, persönliches Vermögen oder Wohnverhältnisse. Denn natürlich wäre es nicht gerecht wenn ein Student der während seines Studiums bei seinen Eltern wohnt, dort isst und hier und da von Mama oder Papa ein paar Euros zugesteckt bekommt, die selbe Summe an finanzieller Unterstützung für das Studium bekommt wie ein Student der eine Wohnung, Essen und sonstige Lebenshaltungskosten selbst finanzieren muss.

Um dir einen Überblick über die dir offen stehende Unterstützung durch Bafög zu verschaffen kann es weiterhelfen wenn du dir ein bisschen Zeit nimmst um dich mal mit einem online BAföG-Rechner auseinander zu setzen. Hier gehts zum BAFöG-Rechner!

Der Bafög-Rechner erfragt alle wichtigen Daten und errechnet dann die Höhe der möglichen Zuschüsse. Allerdings ist dieser Rechner nur zu Informationszwecken zu gebrauchen. BAföG Anträge werden immer einzeln vom zuständigen Sachbearbeiter geprüft und die „offiziellen“ Ergebnisse des Amtes können auch von denen des BAföG-Rechners abweichen.

Aber hast du es geschafft und bekommst BAföG, dann solltest du immer im Blick behalten, dass die finanzielle Unterstützung nur dann bestehen bleibt wenn du dein Studienziel erreichst. Daher wirst du auch während deines Studiums immer wieder durch das Einreichen von Leistungsnachweisen belegen müssen, dass du dein Studienziel verfolgst.

Falls du dein Studienziel nicht in der Regelstudienzeit erreichen kannst, gibt es auch die Möglichkeit BaföG in einen Studienkredit (teilweise sogar zinsfrei) zu ändern. Der Staat gibt dir dann quasi ein Darlehn, was du nach dem Ende deines Studiums in Raten zurück bezahlst. Das normale BAföG wird zu 50% vom Staat übernommen, die anderen 50% zahlst du auch nach deinem Abschluss in Raten zurück.

Wenn du während deinem Studium beschließt für einige Zeit im Ausland zu studieren, gibt es grundsätzlich die Möglichkeit Auslands-BAföG zu beantragen. Hierfür wird wieder ein gesonderter Antrag ausgefüllt und dann von der zuständigen Behörde geprüft. Die Höhe der Förderung hängt auch hier von vielen Faktoren ab und ist von Student zu Student unterschiedlich.

Alle wichtigen Informationen rund ums Thema BAföG findest du auch hier!