Richtig Bewerben - der erste Schritt auf der Karrierleiter!Bewerbungstipps zum Lebenslauf – richtig bewerben ist gar nicht so schwer:

Der Lebenslauf ist ein zentrales Element deiner Bewerbung. Gerade deshalb sollten die Aufmachung, die Struktur und der Inhalt zueinander passen sowie ansprechend und fehlerfrei sein. Im Folgenden deshalb ein paar Bewerbungstipps zum Lebenslauf.

Bewerbungstipps – Lebenslauf richtig:

Mit dem Lebenslauf stellst du dein ganz persönliches Profil dar. Dieses gibt vor allem einen klaren Überblick über deine Qualifikationen und bereits gesammelte Erfahrungen. Unternehmen suchen mit einer Stellenausschreibung nach einem bestimmten Profil. Es schadet also nicht, wenn dein persönliches Profil zu dem vom Unternehmen gesuchten passt.
Je besser dein Lebenslauf dann mit den gesuchten Qualifikationen übereinstimmt und desto besser sich dein persönliches und das vom Unternehmen gesuchte Profil entsprechen, umso wahrscheinlicher ist es, dass du die erste Hürde nimmst und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst.

Bewerbungstipps – Lebenslauf verfassen:

Wie ist der Lebenslauf strukturiert? Hier kannst du dich an eine ganz einfache Faustregel halten: Aktuelles zuerst. Dies bedeutet, dass du anfängst deine jetzige Situation darzustellen und dann Stück für Stück in die Vergangenheit gehst. Ein Lebenslauf ist meist in einer tabellarischen Form geschrieben, um die Übersichtlichkeit zu garantieren.

Erster Abschnitt:
•    Name und Anschrift
•    Telefonnummern (Festnetz oder Mobil)
•    Email Adresse
•    Geburtsdatum und -ort
•    Familienstand
•    Eltern
•    Und nicht zu vergessen das Foto am rechten Rand

Zweiter Abschnitt

•    Berufliche Stationen mit Aufgaben, Projekt- oder Leistungsbeispielen
(die Hinweis auf Ihre Kompetenzen geben)
•    Schule
•    Praktika
•    Auslandsaufenthalte
•    Besondere Qualifikationen
•    Stellenbezogene Fortbildungen aktuelleren Datums
•    (Aktuelles) ehrenamtliches Engagement
•    Alle für die Stelle wichtigen Informationen
(etwa Zusatzkenntnisse in IT und Fremdsprachen)

Aktuelle Hobbys gehören nur in den Lebenslauf, wenn sie für wichtige stellenbezogene Kompetenzen wie Team- oder Führungsfähigkeit sprechen. Berufserfahrene Bewerber können Angaben dazu weglassen.
Doch Vorsicht: hierbei handelt es sich nicht um eine festgelegte Pflichtgliederung des Lebenslaufs. Abweichende Überschriften sind erlaubt und im Hinblick auf Kreativität sogar erwünscht! Es kann auch sein, dass bei dir einige Punkte in einer anderen Reihenfolge aufgetreten sind. Du kannst sie natürlich auch in einer anderen Reihenfolge im Lebenslauf auflisten. Die Überschriften gliedern die Unterpunkte. Hierbei schreibst du dann zum Beispiel bei der Überschrift Schule die Jahresangaben deiner Grundschulzeit, den Namen der Grundschule und den Ort. Es ist wichtig, dass du alle Unterpunkte mit einer Zeitangabe versiehst, denn sonst macht der Lebenslauf auf keinen Sinn.
Hältst du dich an bestimmte Grundlagen wirst du sehen: Einen Lebenslauf verfassen ist gar nicht so schwer.

Neben dem wirklich wichtigen Inhalt zählt aber auch die Aufmachung der Bewerbung und des Lebenslaufs.

Gestaltung: Was zuviel ist, ist zuviel! Auch wenns noch so toll aussieht!Bewerbungstipps – Lebenslauf Gestaltung:

Oberste Regel: Übersichtlichkeit und Lesbarkeit. Es bringt dem Personaler, der deine Bewerbung bearbeitet nämlich rein gar nichts, wenn er ein kunter-buntes geschnörkeltes Dokument vor sich liegen hat, das zwar gut aussieht, aber furchtbar unübersichtlich ist. Unübersichtlichkeit und Unlesbarkeit ist in jedem Fall ein Ausschlusskriterium. Warum das so ist? In einem Unternehmen bleibt nicht viel Zeit jede einzelne Bewerbung intensiv durchzuarbeiten. Wesentlich bei der Lebenslauf Gestaltung: das wichtigste so darstellen, dass es nicht überlesen wird.
Wie oben bereits erwähnt, verläuft die Lebenslauf Gestaltung meist in tabellarischer Form. Überschriften können durch fett formatiert werden oder durch Unterstreichen hervorgehoben werden. Die Schriftgröße sollte bei Überschriften maximal 12 betragen. Der Text sollte mindestens in Schriftgröße 9 geschrieben sein. Ein Lebenslauf umfasst höchstens. 2 Seiten. Sollte er bei dir etwas kürzer sein, ist das auch kein Problem. In jungen Jahren hat man nun mal auch noch nicht so viel erlebt. Es gibt verschiedene Layout Muster eines Lebenslaufes. Informiere dich vorher über die Möglichkeiten und entscheide dich dann für das Layout, das dir am besten gefällt.
Es ist wichtig, dass der Lebenslauf neben der Übersichtlichkeit frei von Fehlern ist. Auch wenn das für dich eine Selbstverständlichkeit ist, solltest du dich nicht scheuen deinen Lebenslauf von einer anderen Person noch einmal Korrektur lesen zu lassen.

Richtig bewerben – Fazit:

Wie du siehst ist es zwar aufwendig einen vernünftigen Lebenslauf zu erstellen, aber du siehst auch, dass es gar nicht so schwer ist. Hast du dich einmal für einen Lebenslauf Stil entschieden, dann kannst du diesen auch beibehalten. Wichtig ist nur, dass du deinen Lebenslauf für jeden Job personalisierst und anpasst.