0

Einen Lebenslauf zu erstellen ist eine Erfahrung, die früher oder später jeder von uns sammeln wird. Es ist daher wichtig, dass ihr rechtzeitig damit beginnt, all eure Erfahrungen niederzuschreiben und chronologisch zu sortieren, und das Dokument regelmäßig zu aktualisieren! Oft passieren jedoch Fehler beim Schreiben des Lebenslaufes, die euch potentiell die Türen in ein Unternehmen, die Uni oder eine Schule verwehren werden. Wir haben für euch die gröbsten Fehler aufgelistet, die ihr unbedingt vermeiden müsst:

Fehler im Lebenslauf: Rechtschreibung und Grammatik

Nichts ist schädlicher für euren Lebenslauf als Fehler in der Rechtschreibung oder Grammatik. Es macht einen unorganisierten, unvorbereiteten und unmotivierten Eindruck und lässt leider auch oft vorzeitige Trugschlüsse auf eure Kenntnisse und Fähigkeiten zu. Lasst euren Lebenslauf daher unbedingt von einem anderen lesen und korrigieren!

Fehler im Lebenslauf: Unvollständige Daten

Angefangen bei fehlenden Kontaktdaten über ein nicht angegebenes Geburtsdatum oder gar Lücken in eurem Werdegang – prüft alles doppelt und dreifach! Personaler müssen euch erreichen können und alle rechtlich relevanten Informationen von euch bekommen. Wenn ihr diese nicht gebt, wer sonst?

Fehler im Lebenslauf: Fehler im Lebenslauf: Uneinheitliche Gliederung

Euer Lebenslauf muss innerhalb kürzester Zeit einen Personaler von euren Kenntnissen und Erfahrungen überzeugen. Er muss daher ordentlich und logisch gegliedert sein, und ein einheitliches Format wahren. Daten, Sortierung einzelner Stichpunkte, Überschriften – stellt sicher, dass alles klar strukturiert ist!

Fehler im Lebenslauf: Unangebrachtes Foto

Das Bewerbungsfoto ist kein Bewerbungsfoto, sondern ein Schnappschuss aus deinem letzten Mallorca-Urlaub? Personaler wird das sicherlich nicht beeindrucken, sondern eher an deiner Ernsthaftigkeit zweifeln lassen. Auch wenn Bewerbungsfotos teuer sind, investiert die Zeit und das Geld und lasst euch Chancen nicht wegen einem Bild entgehen!

Fehler im Lebenslauf: Fehlende wichtige Informationen

Wie oft passiert es, dass wichtige Informationen in Lebensläufen nicht mit angegeben werden. So benennen zum Beispiel viele Bewerber die Namen ehemaliger Schulen, Arbeitgeber oder Ausbildungsunternehmen – aber schreiben nicht dazu, was sie dort gemacht haben. Hast du einen Abschluss an der Schule erlangt? Welchen? Was waren deine Aufgaben im Unternehmen Müller GmbH, und war diese Tätigkeit ein Ferienjob, Nebenjob, Praktikum? Welche Position hattest du in diesem Unternehmen?

Fehler im Lebenslauf: Irrelevante Informationen

Stellt sicher, dass jedes Wort, dass ein Personaler liest, euch in einem professionellen Licht erscheinen lässt. Das bedeutet auch, dass Informationen relevant für die jeweilige Stelle sein muss. Euer Privatleben geht nur euch und eure Freunde etwas an, beliebte Urlaubsziele zum Beispiel haben im Lebenslauf nichts verloren. Was wiederum wichtig ist, sind Mitgliedschaften in Vereinen oder ehrenamtliche Tätigkeiten. Achtet auch darauf, dass der Lebenslauf auf die jeweilige Position abgestimmt ist und wichtige, ausschlaggebende Argumente über euch enthält!

Das Team der Studiberatung wünscht euch viel Spaß und vor allem Erfolg beim Bewerben!

No comments yet.

Leave a Reply